Login Demo

Der FieldPass hinter PropOps

Egal wie sich der Gebäudebetrieb, das Baunebengewerbe oder die Bauinstallation entwickelt: immer wird es um die Vernetzung unterschiedlicher Stakeholder und den dadurch möglichen Datenfluss gehen. Diese Vernetzung von Mitarbeitern, Nachunternehmern, Kunden, Lieferanten, Werkzeugen, Gebäudesensoren und Dienstleistungsrobotern findet heute typischer Weise in der Cloud statt. Auch PropOps beschäftigt sich mit dieser Vernetzung in der Cloud und […]

Egal wie sich der Gebäudebetrieb, das Baunebengewerbe oder die Bauinstallation entwickelt: immer wird es um die Vernetzung unterschiedlicher Stakeholder und den dadurch möglichen Datenfluss gehen. Diese Vernetzung von Mitarbeitern, Nachunternehmern, Kunden, Lieferanten, Werkzeugen, Gebäudesensoren und Dienstleistungsrobotern findet heute typischer Weise in der Cloud statt.

Auch PropOps beschäftigt sich mit dieser Vernetzung in der Cloud und ermöglicht diese mit Hilfe von FieldPass. FieldPass ist ein natives Cloud-Betriebssystem, das seit knapp 10 Jahren kontinuierlich von der Schwestergesellschaft Feil, Feil & Feil entwickelt, eingesetzt und betrieben wird.

Einige der größten deutschen, gebäudenahen Dienstleister setzen FieldPass ein und sind mit FieldPass gewachsen. Dabei dient FieldPass als Vermittler zwischen einer Vielzahl an externen Stakeholdern auf
der einen und den unternehmenswichtigen Kernsystemen auf der anderen Seite.

Einige der größten deutschen, gebäudenahen Dienstleister setzen FieldPass ein und sind mit FieldPass gewachsen.

Konzept

Wird Software um Software direkt an Ihre Kernsysteme (ERP, CRM etc.) angeschlossen, entsteht schnell ein schwer entwirrbares Geflecht an Schnittstellen und wechselseitigen Abhängigkeiten. IT-Abteilungen versuchen daher tendenziell, das Einführen neuer Software auf ein Minimum zu reduzieren.

Eine Middleware, wie der FieldPass, umschließt Ihre Kernsysteme und fungiert als Superschnittstelle zwischen Apps und den zentralen Systemen. So können Apps problemlos hin- zugeschaltet – oder abgeschaltet – werden.

Links gewachsene Infrastruktur ohne Middleware, rechts Infrastruktur mit einer Middleware wie FieldPass

Technologie

FieldPass in seiner aktuellen Version 4.2 baut auf Keycloak zur vollständigen Unterstützung von OAuth 2 auf und ist ein Ensem-ble aus brachenspezifischen, skalierbaren Microservices, das die Schnittstellenbedürfnisse von überwiegend gebäudennahen, dezentralen Dienstleistungsorganisationen abdeckt. Feil, Feil & Feil als zertifizierter Microsoft Gold Partner kann FieldPass über DevOps-Pipelines direkt nativ in Microsoft Azure installieren und nutzt dabei die zugrundeliegenden, nativen Microsoft Azure Ressourcen (Azure SQL, App Service, Storage Accounts, API Man- agement, Application Insights, Traffic Manager, KeyVault und für Deployments Azure DevOps).

Zusätzlich notwendig gewordene Microservices wurden von PropOps über den FieldPass Konfigurator designed, automatisch generiert und anschließend in Kotlin auf Basis von Spring Boot ausprogrammiert. Bereits existierende und vielfach eingesetzte Microservices haben bereits out of the box eine hohe Testabdeckung und sind sauber OpenAPI-dokumentiert. Darüber hinaus sind bereits die existierenden Microservices in der Lage, komplexe Sachverhalte wie verschachtelte Profitcenter-Strukturen, eine Vielzahl an Fremd-IDs zur Zusammenführung aus unterschiedlichen Quellsystemen, Mandatenfähigkeit, komplexe Rechte- und Rollenmodelle und vieles mehr entlang der Lohn-, Leistungs- und Materialflüsse und zur Kommunikation zwischen Büro und Baustelle abzubilden.

Referenzen

Heinrich Schmid: Mit über 5.700 Mitarbeitern und 170 Standorten einer der größten Handwerker Europas

Gerhardt Braun: Die Nummer 1 im deutschsprachigen Raum für Systemlösungen in der Baubranche wie Kellertrennwände und Raumsysteme

Solare Datensysteme: Eines der führenden Unternehmen in den Bereichen PV-Monitoring, Smart Energy und Einspeisemanagement

STIHL: Mit iMOW eine der modernsten Clouds in der Rasenmäher-Robotik und einem gesunden App-Ökosystem

Kemmlit: Marktführendes Unternehmens für sanitäre und individuelle Objektausstattung mit eigener Fertigung

HPM DIe Handwerksgruppe: 120 Betriebe der Gewerke Maler/Fassade/Ausbau, Haus- und Elekrotechnik, Fenster und Fassade und Gebäudedienste

ezee: Abbildung der Wertschöpfungskette von der Planung bis zum Monitoring von PV-Anlagen in einer integrierten Cloud

FieldBots: Herstellerübergreifende Flottenmanagement für Dienstleistungsroboter