Login Demo
FieldPass

FieldPass ist ein seit zehn Jahren eingesetzte und weiterentwickelte cloudnative Middleware des Unternehmensverbunds, dem auch PropOps angehört. Es ist eine Kollektion branchenrelevanter Microservices und Admin Apps um Szenarien rund um die Organisation von Handwerker-Teams bis hin zu komplexem Nachunternehmer-Strukturen digital abzubilden.

  • Die Microservices sind in der Programmiersprache Kotlin, dem de facto Nachfolger von Java mit dem Spring Boot Framework entwickelt.
  • Als Fundament dient dabei Keycloak mit seiner vollständigen oAuth 2 und OpenID Implementierung, um auf einem sicheren Identitätsmanagement aufzubauen.
  • Wie die Apps von PropOps selbst wurden auch die Admin Apps mit dem Angular Framework entwickelt.
  • Es gibt eine Reihe von eigenen Entwicklungswerkzeugen, um die Sicherheit und Geschwindigkeit im beschriebenen Technologie-Stack zu erhöhen.

Eine ganze Reihe dezentralen, gebäudenahen Dienstleistern haben sich für FieldPass als Baustein ihrer Digitalisierungsstrategie entschieden. Darunter sind Branchenführer aus Handwerk, Montage und Facility Management. Darüber hinaus wird FieldPass zunehmend auch als Rückgrat für digitale Produkte und Geschäftsmodelle wie PropOps eingesetzt.

Microservices

In den letzten zehn Jahren sind viele erprobte, universell einsetzbare Microservices für FieldPass entstanden, die durch ihren häufigen Einsatz in sehr artverwandten Branchen kontinuierlich weiterentwickelt werden. Dabei kann es sich um Basisfunktionalitäten wie die Verwaltung von Nutzern, Strukturen, Rollen oder Rechten handeln oder aber spezialisierte Microservices für die Abbildung von Lohn-, Material- und Leistungsflüssen. Darüberhinaus bietet FieldPass eine Reihe von Microservices für die Beschleunigung der App-Entwicklung wie Services für die PDF-Generierung und den E-Mail-Versand und das Verwalten von Geräteflotten und Apps und Clouds, die FieldPass als Middleware und Single Sign On zurückgreifen.

Nutzer und Strukturen

Nutzer, die als Dienstleister in Gebäuden unterwegs sind und Datenpunkte sammeln oder Informationen aus dem Büro abrufen werden in diesem Microservice samt der Komplexität der sie umgebenden Organisation abgebildet.

Flotten

Neben Nutzern gerät Hardware wie Field Smartphones und Tablets, aber auch Lasermessgeräte, smartes Werkzeug, Gebäudesensoren und Dienstleistungsroboter mehr und mehr in den Fokus. Ein entsprechender Microservice erlaubt die Verwaltung.

Rollen und Rechte

Um zu vermeiden, dass jede App oder Cloud ihr eigeneres Rollen- und Rechtemanagement entwickelt ist dieser Microservice in der Lage die zentrale Anlaufstelle dafür zu sein – egal ob nun die Informationen aus Keycloak kommen, in einer der FieldPass Admin Apps kommt oder nur aus einem Drittsystem ausgelesen werden.

Apps und Clouds

Um zu vermeiden, dass jede App oder Cloud ihr eigeneres Rollen- und Rechtemanagement entwickelt ist dieser Microservice in der Lage die zentrale Anlaufstelle dafür zu sein – egal ob nun die Informationen aus Keycloak kommen, in einer der FieldPass Admin Apps kommt oder nur aus einem Drittsystem ausgelesen werden.

Admin Apps

Jeder der vorgestellten Microservices von FieldPass kommt von Haus aus mit einer entsprechenden Administrations-Oberfläche für den Browser. So ist es FieldPass-Verwaltern oder Verantwortliche einzelner Apps möglich, ohne tiefe technische Kenntnisse ihre Instanz von FieldPass selbst zu betreuen. Eine aus der Praxis heraus entwickelte Standard-Konfiguration erleichtert den Einstieg: FieldPass ist nach der Installation sofort einsatzbereit.

Entwicklungswerkzeuge

Über den Verlauf der Jahre mit FieldPass sind einige wichtige Entwicklungswerkzeuge entstanden, um zusätzliche Microservices zu entwickeln und existierende zu erweitern. FieldPass unterstützt Softwarearchitekten darin Microservices zu planen und zu konfigurieren, sich Mikroservice-Projekte und entsprechende API-Wrapper auf der Gegenseite generieren zu lassen, ganzheitliche Sicherheitskonzepte auszurollen und Informationen während des Einsatzes der Microservices für Optimierungen im Laufenden Betrieb zu aggregieren.

Konfigurator

Der Konfiguration erlaubt die Modellierung von Objekten, deren Attribute und Relationen, die Performance-Optimierung und die Ausgestaltung der benötigten API-Routen. Dabei werden Spezifikationen versioniert, OpenAPI-Dokumentationen erstellt und ein Mock-Server angeboten.

Access-Manager

Eine separate Schicht schützt die entwickelten Microservices durch das Verknüpfen des Zugriffs auf einzelne Routen mit Rechte und Rollen aus dem FieldPass. Dazu wurde ein Access-Manager entwickelt, der für Produkt Manager und Software Architekten gleichermaßen die Zugriffslogik veranschaulicht.

Generator

Nach erfolgter Konfiguration haben Entwickler eine ganze Reihe von Möglichkeiten, bereits Grundgerüste im jeweiligen Ziel-Framework zu exportieren – gleich ob auf der Microservice-Seite in Kotlin Spring Boot, PHP 7 auf Basis von Symfony-Komponenten oder auf Client-Seite als bereits voll funktionsfähige API-Wrapper für iOS, Android, Kotlin und Angular.

Aggregator

Alle Komponenten von FieldPass werden direkt aus dem jeweiligen Branch des Code-Repositories automatisch gebuildet, durch Injections um Loggings ergänzt, getestet und nach Freigabe deployed. Der Aggregator trägt alle relevanten Informationen für die volle Nachvollziehbarkeit der Vorgänge zusammen.